School of Flight AG auf der Gamescom 2014

Das war der Hammer! Die Gamescom 2014 war für uns ein voller Erfolg. Vier Simulatoren der School of Flight AG -darunter der innovative RocketMan- und zwei von der x-sim Community stammende Fahrsimulatoren waren auf unserer 70m2 Ausstellfläche zu bewundern und warteten auf Fahrer und Piloten. An die viele begeisterte Besucher, Presse und Branchenvertreter, 8 Vorträge auf gamescom Bühnen, neue Kontakte und vor allem auch mögliche Sponsoren…Vielen Dank an mein 12-Köpfiges Team bestehend aus SoF und x-sim Aktivisten, Ihr wart Klasse! Sergej Buragin

rman   mqdefault

Video 1: gamescom 2014 – Simulatoren AG – extended Video

Video 2: Simulatoren AG auf der gamescom “speakers corner” Bühne

nath   tiodias

Video 3: Let´s Player Nathie aus Holland auf unserem Messestand

Video 4: Let´s Player und SoF Mitglied Jeremy alias Tiodias berichtet von der Messe

001 01 02 2 5 6 7 8 9 10

Projekttagen: Flugsimulation am Gymnasium Edenkoben

Zitat Schulhomepage des Gymnasium Edenkoben (www.gymnasium-edenkoben.de):

“Nachlese zu den Projekttagen: Flugsimulation
Im Projekt “Flugsimulation – Mehr als nur ein Spiel” lernten die 22 Teilnehmer die Flugsimulation näher kennen und zwar, dass diese mehr als nur ein Spiel ist: nämlich eine sehr realitätsgetreue Simulation.
Daher lernten die Teilnehmer erstmal die Steuerung von einem Flugzeug, die Platzrunde und die Community etwas näher kennen. Danach gab es noch einen kleinen Ausflug in die kurze Geschichte der Flugsimulationssoftware.
Anschließend wurde in kleineren Gruppen versucht auf ihrem Pilotenschein durch Erreichen verschiedener Ziele im Rang aufzusteigen. Sie erhielten von ihrem Gruppenleiter einen kleinen Vortrag entweder über die Navigation in der Luft oder über das gemeinschaftliche Fliegen in einem Netzwerk (incl. Fluglotsen) und dem Flugfunk. Darauf wurde die Theorie am Laptop mit den verschiedensten Simulationsprogrammen in die Tat umgesetzt – oder direkt am preisgekrönten, beweglichen Flugsimulator verwirklicht.
Auch die Besucher waren am Donnerstag (24.07.14) davon begeistert, dass sie selbst einmal versuchen können ein Flugzeug zu steuern.
Insgesamt war es ein gelungenes Projekt!
Vielen Dank an alle Helfer, entweder in der Organisation oder beim Aufbau. Hervorzuheben ist Herr Sergej Buragin, der uns tatkräftig als Projektleiter unterstützte und u.a. den Simulator bereitstellte.
Lukas Klassen”

Elektronik Labor im Mehrgenerationenhaus NW

Freitags von 16:00 bis 18:00 Uhr bietet Nachrichten Ingenieur und Jugend forscht Betreuer Sergej Buragin den Workshop “Jugend forscht – Elektronik Labor ” an. Es werden elektronische Grundlagen und Löttechniken vermittelt, technische Zusammenhänge leicht verständlich erklärt und neue Jugend forscht Projekte vorbereitet. Der Neustadter Bürgermeister Herr Ingo Röthlingshöfer eröffnete am 06-06-2014 die neue Ideenschmiede für Jungforscher.
Das Angebot findet im Werkraum der Volkshochschule Neustadt a. d. Wstr. statt. Adrese: Hindenburgstr. 14, 67433 Neustadt an der Weinstraße
Einfach vorbei schauen! Weitere Informationen: Tel. 06321 398264, Mobil 0152 29542410 www.facebook.com/sergej.buragin

0 2 3 5 7 8

1.Preis für “Geo Flugsimulator” beim Jugend forscht Landeswettbewerb in BASF/LU

10.04.2014 Ludwigshafen/BASF. Unser Projekt “Geografie virtuell lernen: Navigationsübungen mit einem selbstgebauten Flugsimulator” wurde Jugendforscht Landessieger in der Sparte “Geo und Raumwissenschaften”. Projekt Team: Tim Münster, Käthe Kollwitz Gymnasium, Neustadt Wstr.; Joshua Bauer, Technisches Gymnasium an der Berufsbildende Schule, Neustadt Wstr.; Nóble Eduardo Toca, Technisches Gymnasium an der Berufsbildende Schule, Neustadt Wstr. Projektleitung: Nachrichten Ingenieur (RUS) Sergej Buragin, Berufsbildende Schule, Neustadt Wstr.

Insgesamt 12 298 Jungforscherinnen und Jungforscher haben sich 2014 an Deutschlands größtem Nachwuchswettbewerb beteiligt. Beim Finale von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb, das jedes Jahr im Mai stattfindet, messen sich die Besten des Landes in den sieben Jugend forscht Fachgebieten.

Presseberichte:   www.rlp.de    Rheinlandpfalz. Die Landesregierung  ” Mit einem selbstgebauten Flugsimulator, einer Roboterhand und einer Zauberwürfel-Sortiermaschine haben Schüler beim “Jugend forscht”-Landeswettbewerb gewonnen. Sie und die anderen Sieger wurden nun in Ludwigshafen geehrt. Die Gymnasiasten Joshua Bauer (18), Tim Münster (17) und Nóble Eduardo Toca (20) aus Neustadt/Weinstraße waren auf die Idee gekommen, dass der Geografie-Unterricht anschaulicher wäre, wenn man die Welt in einem Flugsimulator entdeckt – und den bauten sie…”

Die Rheinpfalz 10.04.2014 “Freiflug in der Erdkundestunde” WIR SIND ZUKUNFT: Beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“ sind auch zwölf  Pfälzer Projekte amStart ” Mit ihrem selbst gebauten Flugsimulator wollen Nóble Eduardo Toca, Tim Münster und Joshua Bauer den Geografieunterricht aufpeppen.

Für Nóble Eduardo Toca aus Neustadt ist heute bereits ein Traum Realität geworden: Er ist dabei beim Landeswettbewerb Jugend forscht. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Joshua Bauer und Tim Münster hat der 20-Jährige an einem mobilen Flugsimulator gebastelt. „Ursprünglich war das Teil einer Schüler-AG“, erzählt Toca. Mit dem Simulator wollten die Schüler sich auf den Pilotenschein vorbereiten. Dann aber kam den jungen Tüftlern eine weitere Idee: Warum nicht den Simulator im Erdkundeunterricht nutzen? „Damit kann man wichtige Landmarken sehen und anfliegen und die Natur virtuell erleben“, sagt Toca. Ein passendes Lernprogramm haben die jungen Männer auch zusammengestellt: einen Rundflug an der Haardt. Ein halbes Jahr Arbeit und rund 4000 Euro Materialkosten – finanziert von Schule, Eltern und Sponsoren – hat das Team in das Projekt gesteckt. „Ein pro-  fessioneller Flugsimulator kostet etwa elf Millionen Euro“, sagt Toca. Der selbst gebaute Simulator sei dagegen „fast Flohmarkt“. Trotzdem: Irgendwannwollen sie ihn sogar vermarkten…”

Rhein Zeitung 10.04.2014 “…Die Gymnasiasten Joshua Bauer (18), Tim Münster (17) und Nóble Eduardo Toca (20) aus Neustadt/Weinstraße waren auf die Idee gekommen, dass der Geografie-Unterricht anschaulicher wäre, wenn man die Welt in einem Flugsimulator entdeckt – und den bauten sie. Sie alle dürfen zum Bundesfinale von «Jugend forscht» vom 29. Mai bis 1. Juni in Künzelsau fahren.”

Erfolgreich bei den regionalen Jufo Wettbewerben in Landau/Mainz/Frankenthal

Regionaler Jugend forscht Wettbewerb 14.02.2014 in Landau. Erster Preis im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften und einen Sonderpreis “Qualitätssicherung durch zerstörungsfreie Prüfung” von DGZIP – Deutsche Geselschaft für zerstörungsfreie Prüfung erhielt unser Projekt “Geografie virtuell lernen. Navigationsübungen in einem selbstgebauten Flugsimulator.” Gewinner: School of Flight Schüler AG Teilnehmer Tim Münster – Käthe Kollwitz Gymnasium NW, Joshua Bauer – Technisches Gymnasium NW, Noble Eduardo Toca – Technisches Gymnasium NW. Projekt Betreuung Sergej Buragin – Berufsbildende Schule NW. Am 8-9.04.2014 geht es weiter zum Landeswettbewerb in BASF / Ludwigshafen. Anerkennung für das Projekt “KätheTV – Aufbau eines multimedialen broadcasting Studio für die Schule”. Till Bechtloff  Werner-Heisenberg-Gymnasium DÜW, Lena Scherzer, Stefan Reiss  Käthe Kollwitz Gymnasium NW. Fachgebiet: Arbeitswelt, Alterssparte Schüler experimentieren. Projekt Betreuung Sergej Buragin – Berufsbildende Schule NW.

Bild  jufo team gh4

Regionaler Jugend forscht Wettbewerb 21.02.2014 in Mainz. Zweiter Preis im Fachgebiet Arbeitswelt, Alterssparte Jugend forscht + Sonderpreis “Umwelttechnik” ging an das Projekt “Umweltfreundliche und ressourcensparende Ausbildung von Berufskraftfahrer mit Hilfe eines Low Cost Fahrsimulators” von Justin Jausel, Marius Hellenbrand – Käthe Kollwitz Gymnasium NW, Justus Hesse – Congressforum Frankenthal. Projekt Betreuung Sergej Buragin – Berufsbildende Schule NW. Regionaler Jugend forscht Wettbewerb 19.02.2014 in Frankenthal. Anerkennung für das Projekt “Ferngesteuertes Luftschiff mit einer realitätsnahen Steuerung durch ein Cockpit” Fachgebiet Technik, Altersspare Jugend forscht.  Tobias Nessel, Benjamin Friedewald, Johann Foss, Technisches Gymnasium an der Berufsbildende Schule NW. Projekt Betreuung Sergej Buragin – Berufsbildende Schule NW. Bericht: Rheinpfalz 21.02.2014.

rlp   3

 

Hobby und Elektronik Messe Stuttgart

Hobby & Elektronik Messe in Stuttgart war ein Erfolg. Viele Messebesucher standen schlange vor unserem Stand. Hunderte haben unseren GH4 Simulator und Oculus Rift VR Brille getestet. Alle waren begeistert! Vielen Dank an tolle Helfer – Dominik und Justus, so wie BBS Schüler  Benjamin, Tobias und Johann.