EINLADUNG ZUM NEUJAHRSEMPFANG

Über 30 Schülerprojekte, Deutscher Meister Titel bei der World Robot Olympiad, Förderpreis Medienpädagogik, Originalitätspreis beim Ideenflug-Wettbewerb von Airbus, erster Platz beim Deutschen Multimediapreis, erfolgreiche Teilnahmen bei Wettbewerben in Berlin, Dresden und Neu Delhi, Vorträge und Ausstellungen in Leipzig und Köln, usw…
Das ist nur ein Teil der Aktivitäten und Anerkennungen, der Jugend forscht Schüler AG Neustadt a.d. Wstr. im Jahr 2016.
Mit 18 Jugend forscht Projektanmeldungen, Teilnahmen bei dem Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung, mehreren Anmeldungen zum Deutschen Jugendfilmpreis fängt das Jahr 2017 an.
Zum Jahresanfang lade ich unsere Jungforscher zur kleinen Feier in den Rathaussaal Neustadt Wstr.,

am Donnerstag 26.01.2017, um 17.oo Uhr ein.

Traditionell vergeben wir mehrere Urkunden aus dem Jahr 2016, schauen uns die Bilder von Wettbewerben und Reisen an und besprechen die Pläne für das neue „Jugend forscht Jahr“.
Eltern, Geschwister, neue Interessenten, Vertreter der Schulen und der Stadt Neustadt sind herzlich eingeladen.
Für Getränke und Snacks wird gesorgt.
AG Leiter
Sergej Buragin

Bilder: Unser Projekt Beach-Cleaner Noo-Noo beim WRO Weltwettbewerb in Neu-Delhi

 

Jugend forscht Wettbewerb 2016

Jugend forscht Schüler AG Neustadt Wstr.: 21 (!) Jugend forscht Projekte, 36 Teilnehmer, sechs Betreuer. Ergebnisse: Vier mal zweiter Platz, drei mal dritter Platz, sechs Sonderpreise. Es geht wieder los! Neue Ideen und neue Teilnehmer für Jugend forscht Wettbewerb 2017 werden gesucht.

Feuerwehr Projekt Jufo16_2Jufo16_4  Jufo16_5Jufo16_7  jufo16_1Jufo16_11  Jufo16_9

Unsere “Jugend forscht” Team zeigt auf der Gamescom 2015 tolle Erfindungen

Zitat Pfalz Express:

Neustadt/Köln. Auch in diesem Jahr hat die Neustadter Jugend forscht Gruppe unter der Leitung von Sergej Buragin an der weltweit größten Spielemesse in Köln teilgenommen. Sie war mit ihren selbst gebauten Fahr- und Flugsimulator vertreten und hatte auch einige neue Modelle dabei. Der „Airsmell“-Simulator beispielsweise erzeugt mit Aromen und Duftstoffen ein Erlebnis für die Nasen in der virtuellen Welt und lässt sie so noch realer erscheinen. Großes Interesse wurde auch am Rollstuhl gezeigt, welcher sich mit der Kraft der Gedanken steuern lässt, sowie an einem Handschuhe, dem man virtuelle Gegenstände greifen und bewegen kann. Die Neustadter Gruppe gewann mit ihrem Ideenreichtum einige Fans unter den Besuchern aus der ganzen Welt, die sich durch die Menschenmassen drängelten, um in die Simulatorenwelt aus Rheinland-Pfalz einzutauchen. Bei den täglichen Vorführungen wurde zudem vermittelt, dass Forschung Spaß macht.

Video: Letztplayer Yankee fliegt in unserem Flugsimulator