Deutscher Multimediapreis mb21

2016: Wieder nominiert!

Email aus Dresden, mb21 Wettbewerbsbüro: „Wir möchten uns für Ihre Teilnahme am mb21-Wettbewerb 2016 bedanken und freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Ihr Projekt „RoBert – Die Zukunftsvision Mensch-Maschine“(Luis Geissler, 13 Jahre) von der Jury für einen Preis nominiert wurde. Um welchen Preis es sich genau handelt, erfahren Sie auf unserem Abschlussfestival vom 11. – 13. November in den Technischen Sammlungen Dresden, zu dem wir Sie hiermit herzlich einladen möchten.“

2015: Erster Platz in der Kategorie 16-20 Jahre

Dresden 14.11.2015, Preisverleihung DEUTSCHER MULTIMEDIA PREIS mb21. Wir haben in der Kategorie 16-20 Jahre den ersten Platz belegt!
Zitat www.mb21.de: Mit dem Ziel, Lerninhalte aus dm Geografie-Unterricht attraktiver zu vermitteln, hat eine Schüler-AG einen Flugsimulator entwickelt. Vermeitlich trockener Schulstoff wird durch die spielerische Aktivität im Flugsimulator unmittelbar erlebbar.
Laudatio der Jury:
„Geografie-Unterricht langweilig? Nicht mit uns!“ sagen die Geopiloten selbstbewußt, denn sie haben eine Lösung: ihr selbstgebauter Flugsimulator. Fliegen und dabei die Welt entdecken? Ein Traum, den das Projekt „Geografie virtuell lernen“ einlöst. Mittels Google Earth und einem beweglichen Stuhl, der von den Schülern selbst gebaut wurde, kann der virtuelle Geografie-Unterricht losgehen. Um den Unterricht spannender zu gestalten, wurden auch gleich Unterrichtseinheiten wie die „Schnitzeljagd auf der Deutschen Weinstraße“ konzipiert. Die Jury hat das Gesamtpaket überzeugt – mittels multimedialer Zugänge ein Thema im Klassenverbund bearbeiten. Das macht Unterricht spannend und interessant. Vom Handwerk über das Experimentieren mit Software, vom Gestalten kompletter Unterrichtseinheiten bis zur überzeugenden Dokumentation, die Andere zum Nachmachen ermuntert, ist alles dabei. Die Jury wünscht einen guten Flug und alles Gute zum 1. Platz in der Alterskategorie 16 – 20 Jahre.

Advertisements